Welcher Monat bietet die besten Preise für Decken?

Auf dieser Seite können Sie verfolgen, wie sich die Preise für Decken im Jahresverlauf entwickeln. Die Berechnungen beruhen auf den Durchschnittspreisen der letzten 7 Jahre. Außerdem gibt der Langfrist-Chart Aufschluss über die Preisentwicklung für Decken zwischen 2005 und 2011.

Für einen gemütlichen Winterabend mit Tee und spannendem Buch auf der Couch ist eine Wolldecke die perfekte Begleiterin, aber auch die Alternative aus Fleece erfüllt den Zweck der Gemütlichkeit. Neben dem Wohlfühlaspekt, halten beide auch in kalten Nächten warm.
Preise im Jahresverlauf
Preisentwicklung von 2005 - 2011

Preise für Decken im Jahresverlauf

Sie planen Decken zu kaufen? Der günstigste Monat zum Kauf ist der Juli und der teuerste ist der Nov.. Generell unterliegt der Preis kaum Schwankungen im Verlauf des Jahres. Günstigster Monat: Juli, 0.88% unter Durchschnitt, teuerster Monat: Nov., 0.82% über Durchschnitt.

Preisentwicklung Decken von 2005 - 2011

Im Referenzzeitraum von 2005 bis 2011 haben sich die Kosten für Decken kaum erhöht. Mit einer Abweichung von lediglich 4.07% zahlt man in 2011 kaum mehr als in 2005. Die Abbildung unten gibt außerdem Auskunft über den Gesamtverlauf.
Produktbeschreibung auf Basis der Definition des Statistischen Bundesamtes
Wolldecke, Fleecedecke, Schlafdecke, Reisedecken
Statistisches Bundesamt
Alle Angaben und Werte beruhen auf den Daten des statistischen Bundesamtes.
Detaillierte Daten für alle Monate und Jahre finden Sie im Verbraucherpreisindex.